Mitglied des Vorstandes der Woiwodschaft Wielkopolska


Wodzinska MarzenaMARZENA WODZIŃSKA

Eine Expertin für Wirtschaft, Finanzrecht und Rechnungswesen, mit 25 Jahren Berufserfahrung im Bankwesen. Ihr Berufsleben begann sie in Narodowy Bank Polski - Nationalbank Polens (von Anfang an begegnete sie Tausende von Kunden und Hunderte von Unternehmen). Eine Absolventin der Wirtschaftsakademie in Posen (Marketing und Management mit einer Spezialisierung im Finanz- und Rechnungswesen), Postgraduales Studium der Psychologie in der Wirtschaft, zur Zeit studiert sie auch postgradual Business-Coaching.

Beruflich:
Als Direktorin der Niederlassung einer der größten Banken in Polen in Ostrów Wielkopolski setzt sie erfolgreich und professionell moderne Managementsysteme und kundenfreundliche Finanzprogramme ein. Wegen ihrer Berufsausübung, ihrer Funktion sowie der Interessen und des erlangten Wissens in Bereichen: Buchführung, öffentliche Finanzen, Unternehmensfinanzierung, Investitionsprojekte, Bank-, Wechsel-, Wirtschaft- und Zivilrecht, Management, Psychologie und Versicherungswesen erhielt sie viele Preise und Auszeichnungen für die Durchführung der ihr übertragenen Aufgaben.

Privat:
Sie stammt aus Kalisz und seit mehr als 10 Jahren ist sie beruflich auch mit Ostrów Wielkopolski verbunden. Eine glückliche Ehefrau und Mutter von Aleksandra - derzeit eine Studentin der Fakultät für Mechanik und Maschinenbau. Eine aktive und effektive ehrenamtlich Tätige, sensibel auf menschliche Elend und Bedürfnisse von Anderen. Sie hat mit ihrer Leidenschaft, den anderen Menschen zu helfen, auch ihre Tochter angesteckt. Unter den vielen Aktivitäten findet sie noch Zeit für Treffen mit den Schülern von Allgemeinbildenden- und Berufsschulen, bei denen sie das Wissen der Teilnehmer erweitert und die Geheimnisse der Wirtschaft und des Bankwesens erläutert. Sie arbeitet mit einem Verein, der in den technischen Kreisen tätig ist, durch Durchführung von qualitativ hochwertigen Schulungen zur Verbesserung des Wissensstands und der praktischen Fähigkeiten der Mitarbeiter der Wirtschaft und natürlichen Personen zusammen. Mitglied des Vorstands des zweitgrößten in Wielkopolska Familien-Schrebergartenvereins. In ihrer Freizeit wandert sie sowie pflegt ihren Garten und formt Pflanzen-Kompositionen. Sie ist neugierig auf die Schönheit von anderen Ecken der Welt und auf die Kulturen anderer Nationen - sie reist und erkundet die Welt.

 

Jacek BogusławskiJACEK BOGUSŁAWSKI

Geboren in Piła, Schulabschluss von der Stanisław Staszic Technischen Oberschule in Piła, allgemein bekannt als „Nafta“, Hochschulabschluß von der Universität Szczecin, Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften. Hochschulabschluß von der Universität Szczecin, Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften.

Seit 2010 Mitglied des Stadtrats von Piła (zwei Amtsperioden), Vorsitzender des Ausschusses für Stadtwirtschaft.

Seit fast 23 ist er ein selbständiger Unternehmer und Eigentümer der Firma Werbungs- und Vertriebsstudio CREDO, deren Unternehmensgegenstand die Verlagstätigkeit im Bereich der Veröffentlichung von Schulungsmaterialien für Fahrschulen und zur Förderung der Verkehrssicherheit für Kinder und Erwachsene ist. Die Produkte und Dienstleistungen von CREDO sind in ganz Polen bekannt. Millionen von jungen Autofahrern nutzten seit etwa zwanzig Jahren und nutzten weiter dieses Materialien bei der Vorbereitung zur Führerscheinprüfung. Als Geschäftsführer der Firma CREDO war er auch Mitglied des Business Centre Club und der Wirtschaftskammer Wielkopolska Nord.

Seit dem November 2018 ist er Mitglied der Woiowodschaftsregierung Wielkopolska.

Jacek Bogusławski begann seine berufliche Laufbahn im Reparaturbetrieb für Eisenbahnfahrzeuge in Piła, der heute nicht mehr existiert. In den folgenden Jahren der Berufskarriere arbeitete er in der Filiale Szczecin des öffentlichen Fernsehens TVP und im Marketing-Büro „Puls” in Koszalin, wo er zum Leiter der Niederlassung Piła ernannt wurde.

Er ist einer der Initiatoren mehrerer Projekte, die auf das Leben der lokalen Gesellschaft im Nord Wielkopolska Einfluß nahmen.

Durch Gründung unter Mitwirkung von Mariusz Szalbierz, dem bekannten Journalisten von Piła, des Portals und der Zeitung „FaktyPilskie.pl“ und des Autormagazins „Strefa Jazdy“ bewies er, dass auch in Piła eine Initiative von Grund auf aufgebaut werden und mit den bisherigen Medien erfolgreich konkurrieren kann.

Seit Jahren setzt er sich für Projekte für Kinder, Jugendliche und Senioren in der Region ein. Er unterstützt aktiv Sportprojekte für junge Leute, ist einer der Begründer des Futsalklubs Piła und auch Ehrensponsor dieses Klubs.

Zur Überraschung vieler Skeptiker begann die Mannschaft spektakuläre Erfolge zu erzielen. Er initiierte mehrere Fußball- und Schachturniere, die seit Jahren als feste Positionen im jährlichen Kalender der Veranstaltungen in Piła und der Mikroregion gelten.

Durch Zusammenarbeit mit dem Woiwodschafts-Zentrum für Straßenverkehr, der Polizei, den Sportklubs und Schulen unterstützt er durch seine Aktivitäten und nicht selten durch finanzielle Hilfe mehrere Sozialprojekte zur Förderung der richtigen Verhalten, des Sports, der Kultur und Sicherheit der Kleinkinder und auch deren geistigen Entwicklung.

In seiner Freizeit spielt er gerne Tennis, treibt Jogging und Schwimmen.

 





pdf    drukuj    drukuj