trwa ładowanie strony
wczytywanie strony

Infrastrukturdepartement

    Das Departement ist für die Gestaltung der räumlichen Politik der Woiwodschaft verantwortlich. Die wichtigste Aufgabe ist die Vorbereitung von Entwürfen lokaler Pläne und Studien der räumlichen Bewirtschaftung der Gemeinden sowie von Entwürfen der Entscheidungen über die Bebauungs- und Bewirtschaftungsbedingungen und über die Lokalisierung von Investitionen für die Öffentlichkeit für den Marschall und für den Vorstand der Woiwodschaft Wielkopolska.
    Darüber hinaus bearbeitet das Departement Aufgaben im Bereich des Straßenbaus, des Straßenverkehrs und der Sicherheit im Straßenverkehr. Es beaufsichtigt die Arbeiten der Wielkopolska Verwaltung der Woiwodschaftsstraßen und des Woiwodschaftszentrums für den Straßenverkehr, das nicht nur staatliche Führerschein-Prüfungen für Fahrzeugführer aller Kategorien, sondern auch Kurse für Berufskraftfahrer, Schulungen zur Optimierung der Sicherheit auf den Straßen und Schulungen im Bereich der Popularisierung der Verkehrsvorschriften und Schulungen für Fahrer, die notorisch die Verkehrsvorschriften verletzen, durchführt.

    Das Infrastrukturdepartement erfüllt auch Aufgaben aus dem Bereich der Energie- und Gasversorgung. Es bereitet Entwürfe der Entscheidungen des Vorstands der Woiwodschaft Wielkopolska über die Begutachtung der Entwicklungspläne der Energiewerke im Kontext des gegenwärtigen und künftigen Bedarfs an Gas, Elektroenergie und Wärmeenergie. Es koordiniert auch die Aufnahme der Veranschlagungen der Gemeinden bezüglich deren Versorgung mit Elektro- und Gasenergie, damit diese mit der Energiepolitik des Staates übereinstimmen. Das Departement prüft auch die Anträge von Energiewerken auf Erteilung, Rücknahme oder Änderung der Konzessionen.

    Sitz des Departements
    al. Niepodległości 34
    61-714 Poznań
    Sekretariat - Zimmer 1155
    tel.: +48 61 626 70 50
    fax: +48 61 626 70 51
    e-mail: di.sekretariat@umww.pl

    Direktor
    Agnieszka Kubiakowska- Michalak

    Stellvertretender Direktor
    Krzysztof Krzysztofiak